New X-Men 2019

Aspen/ Denver Februar 2020
Jagdhunde und allerlei Wildes

Wenig später kündigte sich die Jägerin Hound an, die Ereignisse in Aspen selbst zu untersuchen. Durch die Rettungsaktion von M blieb den Schülern keine Zeit mehr, unbemerkt aus der Stadt zu fliehen, deshalb versuchten sie sich in der Stadt abzuschirmen und zu verstecken.

Es war ein unvermuteter Verbündeter, der den Blick von ihnen auf sich lenkte. Der Mutant Warpath, John und Jasons Vater, stellte sich zum Schutz seiner Söhne und den Schülern freiwillig und gestand, die Taten des Wendigos begangen zu haben. Er wurde festgenommen und abtransportiert. Gerührt und bestürzt von seinem Mut beschlossen die Schüler, ihn zu befreien. In einer Helikopterlastigen Mission schalteten sie Hounds Kräfte aus und befreiten Warpath gegen seinen Willen aus den Fängen der Öffentlichkeit. In Denver, dem Treffpunkt mit dem Professor trennten sich ihre Wege und Warpath tauchte in den Untergrund ab.

In Denver befand sich der geheime Treffpunkt der Schüler im Hotel „The green mile“, dessen Besitzer Robert Ross sich als der unglaubliche Hulk herausstellte, als er von den Marauders gereizt annahm, die Schüler wollten mit Sinister kooperieren, um Ross‘ Leben zu retten. Despairs und Doms mentaler Beruhigung ist es zu verdanken, dass ein weiteres Amoklaufen des großen grünen Ungeheuers vermieden wurde. Statt wie angenommen John Oxfords Blut, brachten die Marauders nun Pablos Blut zu Sinister.

Anmerkung der Chronistin:
“Ihr wollt nicht, dass ich wütend werde”, das waren Robert Ross’ letzte Worte, bevor er sich das erste Mal vor meinen Augen in den Hulk verwandelte. An diesem Tag habe ich gelernt, auf das zu hören, was andere Leute mir sagen – seien sie auch noch so schmächtig und unscheinbar.

View
Aspen Januar 2020
Monique Sancroix' Rettung

Noch immer in Boston, starteten die Studenten John, Trap, Dargo und Ayleen mit Hilfe von Despairs und Cordelias mentalen Fähigkeiten einen Versuch, Monique zu retten.

Monique Sancroix, stellte sich heraus, war ein Mädchen aus reichem Elternhaus, das drei Geschwister hatte, die auch alle Mutanten waren: der jüngere Bruder Maurice stellte eine Schlüsselfigur in Moniques mentalem Gefängnis heraus. Die beiden jüngeren Zwillinge Marie-Claire und Melanie starben relativ früh, im wahren Leben wie in Moniques Kopfgefängnis. Cordelia erstellte ein mentales Portal für ihre Mitschüler, welches von Despair aufgehalten und stabilisiert wurde.

Doch Sinister hatte für den Fall einer möglichen Rettung Barrieren aufgebaut, die beinahe zum Verlust Moniques geführt hätten. In einer skuril parallel zur Realität aufgebauten Welt mussten ihre Mitschüler Monique davon abhalten, ihren Bruder Maurice zu töten, was ihnen ohne sichtbare Verletzungen oder Nachwirkungen zu hinterlassen gelang.

View
Oktober/November 2019
Aspen und Wendigos

Bei ihrer Flucht vor den Marauders und der Polizei, errichtete Team BLAU ihr zweites Basislager, den Skiort Aspen, wo sie Bekanntschaft mit einer Gruppe junger, amerikanischer Ureinwohner machten. Es stellte sich heraus, dass Jack, Thomas, Jacob, Corey, Elton, Jason und John Mitglieder des Apachenstammes in Aspen waren. Jason und John stellten sich als Söhne des ehemaligen X-men James „Warpath“ Proudster heraus. Jason galt als sogenannter „Sineater“ des Stammes, was ihn zu einem verehrenswerten Mitglied des Stammes machte, gleichzeitig aber auch zu einem Aussätzigen. Sein jüngerer Bruder Jason beherrschte das Talent des Gestaltwandelns.

Durch ihre Verbindung zu Jason und John lernten die Studenten einen neuen Mitstreiter kennen: Connor Francis O’Murphy, der sich ihnen als Domnic „Dom“ Toretto vorstellte; ein Mutant, dessen Körper durch außerirdische Naniten ersetzt wurde und dadurch u.a. zu Gestaltwandlungen fähig war.
Während ihres Aufenthaltes in Aspen häuften sich die Attentate auf Menschen, bei denen den Opfern Organe aus dem Körper gerissen wurden. Als die Studenten ihre Hilfe anboten, wurden einige von ihnen Ehrenmitglieder des Stammes, nachdem sie an schamanischen Geisterritualen teilgenommen hatten:

Ayleen Thompson, die Mutprobe des Wolverine, die von ihr forderte, nackt vor dem Stamm ums Feuer zu tanzen; John „Trap“, die Schläueprobe des Fuchses, die von ihm verlangte, ohne Sicht durch einen Hindernisparcour zu kommen; Dargo, die Stärkeprobe des Büffels, in der er sich gegen Sineater John beweisen musste und John Oxford, der in der Weisheitsprobe des Erdmännchens die Schlange im Medizinbeutel finden musste.

Bei den Recherchen in den Nativequellen stießen die Studenten auf die Legende des Wendigo, eines Rachegeistes „so kalt wie der Eiswind“, der seinen Stamm rächen und/oder schützen sollte. Führe besagter Eiswind in einen Menschen, sei die Trennung der beiden nahezu unmöglich. Eine Ausnahme stelle das Opfer eines geliebten Menschen dar. Eisen ist eine brauchbare Waffe gegen diese Wesen.

Von Despairs Emotionen angelockt, trafen die Studenten auf den Wendigo, der sich als großes haariges weißes Monster entpuppte, von der Reflexion der Gefühle Despairs allerdings verschreckt wurde. Bei der darauffolgenden Suche im Wald stießen die Studenten auf Hinweise, dass der totgesagte Logan „Wolverine“ Howlett sich in den Aspener Wäldern aufhielt, was sich später durch eine Kooperation der X-men Legende mit den Studenten bestätigte. Weitere Recherchen brachten ans Tageslicht, dass alle Opfer männlich und hellhäutig waren und gegen den Stamm oder John Proudster agierten. Während eines Konfliktes zwischen Proudster und den Studenten, verwandelte sich dessen beschuldigte Freundin Barbiein den Wendigo, der nur durch einen Eisenkäfig in Schach gehalten werden konnte. Eine Herzpunktur ließ den Eiswind aus dem Körper, das vereinte Blut der „wahren Liebe“, in diesem Fall Proudster und Barbie, bannte den Geist des Windes erneut.

View
September 2019
Boston

Das erste Basislager von Team Blau befand sich auf einem Waldplateau bei Boston, in einem der Feriendomizile der Familie Frost.
Bei einer Party mit Bekannten der jungen Cordelia kam es zu paranormalen Gefühlsausbrüchen, die beinahe den Tod eines Schachclubmtgliedes zur Folge hatte. Hierbei handelte es sich um eine Handgreiflichkeit mit einem Footballspieler, der besagten Mitschüler anzünden wollte. Durch Recherchen bei der Polizei traf und befreite Team BLAU die Mutantin Despair, die in der Lage ist, die Gefühle anderer aufzunehmen und zu reflektieren.
Despair war nicht in der Lage ihre Mutantenkraft zu kontrollieren und litt zusätzlich unter starken Depressionen, was ein emotionales Massaker in ihrem Umfeld, ganz Boston, anrichtete.
Nach einem weiteren Gefecht mit Sinsiters Maraudern brachte Team BLAU ihre Identität bei der Beschaffung der für Despair notwendigen Medikamente in Gefahr. Die Studenten entschlossen sich daher, weiter zu ziehen.

View
August 2019
Die Teilung der Studenten

Zurück im CSLI konnte Team BLAU nur noch Schadensbegrenzung betreiben, der Krieg war bereits in vollem Gange.
Dank des Marauders Necro waren die auf dem Gelände begrabenen Legenden der X-men zu neuem, untoten Leben erwacht. Die Studenten sahen sich mit ihren Idolen und Vorgängern wie Colossos, Shadowcat, Angel, aber auch Phönix konfrontiert. Es kostete einiges an Talenten und Kraft die Untoten unschädlich zu machen. Die Morlocks wurden bei diesem Überfall erheblich getroffen, lediglich Tarot, Calisto, Mask und Leech überlebten den Anschlag. In einem finalen Duell mussten die Studenten mit ansehen, wie ihre geschätzte Direktorin Emma Frost von Mr. Sinister geschlagen wurde und in tausend Stücke zerbarst.
Dies war der Tag, an dem sich Professor Summers das erste Mal den Studenten zeigte und sie von der Verbindung zu seiner Frau Emma sprach. Nach einer kurzen Trauerstille, entschloss die neue Leitung des CSLI, dass es besser wäre, die Studenten zu trennen, bis ein geeigneter Ort für ein neues Institut gefunden wäre.
Iceberg nahm Arlee, Sarah, Tank, Pan, Tarot, Soraya und Jason mit sich nach Japan. Mondo, David, Ruby, Kurt und Shaquam gingen bei ihrem vertrauten Lehrer Taskmaster in Ausbildung, während Foxx sich allein auf den Weg machte.
Die übrigen, Carmelita, Despair, Molly, Pablo, John, Tarp, Dargo, Eric und Ayleen schlossen sich Cordelia, der jüngeren Schwester Emmas an, um Deckung zu suchen. Die bei dem Angriff Sinisters ins Koma gefallene M wurde in die Hände von Cordelias Gruppe gegeben.

View
Juli 2019
Die Ausbildung und die ersten Monate

Die Ausbildung der Schüler gestaltete sich auf College-Niveau. Die Schüler, die noch nicht soweit waren, wie die junge Molly und Ayleen, bekamen Zusatzunterricht, um mit den anderen mitzukommen und den Stoff der Highschool nachzuholen. Sprachen, Mathematik, Naturwissenschaften und Sport wechselten sich ab mit allgemeiner und Mutantenhistorie, Ausdauertrainig, Kampftraining und der Ausbildung ihrer individuellen Kräfte. Ihre Lehrer dabei waren neben Mr. Frost und Donny auch angeheuerte Profis wie die gnadenlose Iceberg und der menschliche Taskmaster. Die Schüler lernten dabei bewaffneten und unbewaffneten Nahkampf, Taktik, das Arbeiten im Team und strategischen Rückzug. Talente, die ihnen bei dem späteren Überfall auf das Institut von Nutzen waren.

Den Sommer verbrachten die New X-Men größtenteils auf dem Gelände des Instituts nachdem ein gemeinsamer Ausflug und der Kontakt mit Zivilisten beinahe in einer Schlägerei geendet war, bei der sie jedoch das erste Mal bewiesen, dass sie, trotz Differenzen untereinander, als festes Team zusammenstehen konnten. Neben ihrer Freizeit und der Schule wurden verschiedene Gruppen gebildet, die geheime Aufträge für Mrs. Frost und das Institut auszuführen hatten. Dazu gehörte unter anderem die Rettung neuer Absolventen und Freunde wie den Morlocks, bei denen das Team das erste Mal auf die Marauders von Mr. Sinister traf, sowie das Aufspüren potentieller Feinde und Informationsquellen wie Comcast. Team BLAU, das Team unter Donnys Leitung, recherchierte hierfür in Washington und schaffte es sogar den Arbeitsplatz Comcasts in der Börse aufzusuchen.

Auf eine falsche Fährte gelockt, trafen das Team BLAU der New-X-Men erneut auf die Marauders von Mr. Sinister. Diese wurden, wie sich im Nachhinein herausstellte, nach jedem ihrer Tode aufs neue geklont und mit der alten Seele verlinkt, was manche Marauder, auf jedenfall aber Avenger, von Tod zu Tod wütender machte. In einer alten Lagergegend am Rande des Hafens traf Team BLAU auch auf einen vermeintlichen Klon von Donnys Schwester Danielle, den sie zwar ausschalten, aber nicht dauerhaft inhaftieren konnten. Die Marauder Deadeye offenbarte ihnen, dass der Angriff auf die Lagerhalle ein Trick gewesen sei, um an die im Institut verstecken Morlocks zu kommen.

View
Mai 2019

Mai 2019

Der Beginn dieser Chronik ist auf das frühsommerliche Washington zurück zu verfolgen. Ein Teil der zweiten Generation Studenten des Charles-Scott-Lee-Institutes (im nachfolgenden auch CSLI genannt) waren zuvor Schüler der Jackson High. Zum Zeitpunkt der Aktivierung ihrer Kräfte befanden sich die fünf Jugendlichen in einem Einkaufszentrum in der Nähe ihrer Schule.

Eine emotionale Stresssituation löste die Aktivierung einer der Fähigkeiten Erik Montgommerys aus, blaue Energieblitze entfuhren aus seinem Körper und trafen diverse Gegenstände und Individuen. Zu diesen gehörte sein tschechischer Mitschüler Dargo, der durch einen schweren Treffer seine Regeneration für sich entdeckte. Takeshi geriet in Panik und aktivierte damit seine temporäre Mutation zu einer rauchenden Dämonengestalt. John Oxford rettete sich unbewusst durch das Aufladen eines auf ihn zu fliegenden Möbelstückes, Ayleen Thompson manipulierte unkontrolliert die Molekülstruktur der Luft um sich herum und verursachte einen Wirbelsturm und aktivierte ihre Fähigkeit, sich unsichtbar zu machen.

Die Anwendung ihrer Talente hatte eine Verfolgung durch den Jäger Striker zur Konsequenz, der das Einkaufszentrum umstellen ließ, um die für die Öffentlichkeit terroristisch dargestellten Jugendlichen eliminieren zu lassen. Unerwartete Hilfe bekamen die Jugendlichen von einem Team aus dem Mutantenuntergrund, bekannt als die erste Generation Schüler am CSLI, angeführt von Donald Johnson. Bei der Flucht und der anschließenden Verfolgung verloren die Studenten Deathstrike und Comando ihre Leben, allein Donald, von den Studenten später nur noch Donnie genannt, überlebte den Angriff.

Neben John Oxford, Erik Montgommery, Dargo, Takeshi und Ayleen Thompson gehörten auch Monique „M“ Lacroix, Arlee, Kurt, Mondo und Pablo zu der zweiten Generation der New X-Men. Während einer Auseinandersetzung erfuhr Ayleen eine zweite, diesmal permanent erkennbare Stufe der Mutation, ihre Erscheinung wurde durchsichtig.

Die dominanten Persönlichkeiten des Institutes waren, neben Donald Johnson, ihrem Retter, die Direktorin und Gründerin des Institutes, Emma Frost, besser bekannt als Ice Queen und der Schuldoktor Shawn Mellory, ein rot-blonder Ire, dessen markantestes Zeichen sein Kehlkopfschnitt war.

View
Vorwort der new X-men chronicles

Sommer 2019

Vorwort

Wer diese Dokumente findet, muss sich darüber bewusst sein, in welcher Zeit diese Dokumentation begann. Wir schreiben das Jahr 2019. Das Mutantenregistrationsgesetz hat die Welt der Menschen radikal verändert. Sie unterscheiden nun nicht mehr zwischen Hautfarben und Religionen, zwischen Geschlechtern oder Intellekt. Was früher als Fortschritt in der Entwicklung der Menschen galt, ist nun eine Schande, ein Mal des Bösen – Evolution. Es hat sie schon immer gegeben und doch war sie nie so tödlich für die Menschen wie heute.

Die Evolution hat im Laufe des letzten Jahrhunderts zu unregelmäßigen Mutationen der menschlichen Spezies geführt. Waren es anfangs noch Einzelfälle ist dieser Schritt heute bei wahrscheinlich 30 % der Menschheit eine natürliche Entwicklung. Mit dem Bekanntwerden der Mutationen wuchs die Zahl der Schwarzmaler und eine Hetzkampagne gegen die, wie ich sie nenne, Begabte begann. Die Menschheit spaltete sich in das brave Volk und Muties. Die Menschen, die nicht von Mutationen verändert wurden, sahen die Mutanten als eine Bedrohung, die Mutanten, die sich berufen fühlten, erhoben sich selbst über die Menschheit und provozierten den Konflikt. Man sah sich gezwungen, ein Registrationsgesetz in Kraft zu rufen, dass „normale“ Menschen vor Begabten schützen sollte. Natürlich führte diese Absonderung zu einer Abstufung der begabten Menschen. Viele versteckten ihre Talente so gut es ging, die die den Krieg befürworteten, nutzten ihre Kräfte gegen die Regierung. In den 80ern des 20. Jahrhunderts arbeitete eine kleine Gruppe Begabter im Hintergrund gegen den bevorstehenden Krieg und für die Wiedervereinigung der Menschheit. Sie sammelten Mutanten um sich, lehrten sie, ihre Kräfte zu kontrollieren und für das Gute einzusetzen. Sie waren bekannt als die X-Men.

Ihr geistiger Führer, Charles Xavier, bildete die erste Generation Schüler allein aus. Ihre Namen waren Jean Grey, Scott Summers, Dr. Henry McCoy, Warren Worthington III., Ororo Monroe, Robert Drake und Emma Frost. Die zweite Generation, die von der ersten ausgebildet wurde bestand aus Mary D’Arcato, Remy LeBeau, Kitty Pride und James Logan Howlett.

Der immer weiter eskalierende Konflikt führte zu einem Anschlag auf das Institut für Begabte, bei dem fast alle Mutanten, die sich unter dem Banner Professor Xaviers vereint hatten, getötet wurden. Seit nun mehr 2007 gelten alle überlebenden Mutanten dieser Gruppe als Terroristen.

Es war Emma Frost, die unter dem Deckmantel einer Schule für behinderte Kinder das Erbe Xaviers antrat. An diesem Punkt beginnt diese Dokumentation, mit meinem Eintreten in die Gruppe der, wie wir uns mittlerweile nennen, New X-Men. Ich sehe mich als Chronistin unserer Gruppe und schreibe die wahre Geschichte der Mutanten für die Nachwelt nieder. Einst war ich Ayleen Jenna Thompson. Doch mein Leben davor spielt keine Rolle. Mein Name ist Summerbreeze.

View

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.