Fürchte nicht den Tod

ich weiß nicht mehr wirklich, wie wir vom Mount St. Helens überhaupt weggekommen sind. Alles war düster, blutig, staubig…Tod.
Ich erinnere mich an den Sonnenaufgang dem wir entgegen flogen.Die meisten von uns am leben, zu viele hatten nicht das Glück.Sie opferten sich zum Fortbestand der anderen, aller anderen, der Menschheit und der Mutanten…

Gut und Böse, hell und dunkel, Menschen und Mutanten…erst Dad, dann John und nun Steve.
Heute Abend war ich nochmal bei Mom. Sie schlief sehr unruhig, wohl da Ihr mutantenjagender Typ sie verlassen hatte, nachdem er herausfand das John und ich nicht zu seiner Spezies gehören.
Von Johns Tod weiß sie gar nichts, woher auch. Ich hinterließ Ihr einen letzten Brief…

Morgen Früh soll das Begräbnis von Steve stattfinden, eine weitere kleine Förmlichkeit im Tagesablauf des Institutes. Manche dort streiten schon darum, wer Steves Schild bekommt oder was man tolles damit machen kann…

Von hier oben aus hat man einen guten Blick über das Institut, den Park, die Sportanlage und den Wald. An der Gedenkstätte ist bereits alles vorbereitet, ein neu ausgehobenes Grab zwischen den anderen. Der weg nach unten ist so nah, aber auf jeden Fall weit genug…

Einen letzten Blick werfe ich noch kurz zu dem Baum, den Trap zu Johns Gedenken erschaffen hat. In der einen Hand habe ich das Blutverschmierte Tuch, das ich Steve bei seinem Freundschaftskampf gegen Patrick damals auf die Stirn getupft habe, in der anderen die mittlerweile lehre letzte Flasche Bourbon aus meinem Vorrat von Sue Richards.
Eine kurze Bewegung und die Flasche verrät mir circa fünf Sekunden bis zum Bersten…

Ich sollte mich schämen, das ist nicht, was John oder Steve jetzt von mir erwarten würden.
Es gibt viel zu tun und der Tod wird immer unser aller Begleiter sein, egal was wir tun.
Der Morgen dämmert…wieder.

Fürchte nicht den Tod

New X-Men 2019 Leeana