Unerwartete Begebenheiten

Es erforderte einiges an Konzentration die Stimme im Hintergrund zu einem Summen in seinem Kopf zu reduzieren, doch irgendwann hatte er es geschafft und konzentrierte sich einfach nur noch auf das Blatt vor sich. Er hatte die nächsten Linien bereits ersonnen, musste sie nur noch zu Papier bringen und… “Patrick Huntington!!!” Vorbei war es mit der Konzentration. Sein Entwurf wurde ihm unter dem Arm weggezogen und ein eisblaues, giftiges Augenpaar starrte ihn unter einer kleinen schwarzen Brille zornig an. “Geben Sie mir das sofort zurück”, brummte Patrick wütend und baute sich vor seiner Lehrerin auf, die Arme vor der Brust verschränkt. Er überragte dieses kleine blonde Miststück um einen ganzen Kopf. “Dann beantworte mir doch bitte meine Frage”, forderte sie und ließ das Blatt Papier hinter ihrem Rücken verschwinden. “Was wollen Sie wissen?” fragte er genervt. Er wusste, worauf das hinauslaufen sollte. In der Klasse herrschte ehrfürchtiges Schweigen. Patrick grinste bei dem Gedanken, das Melvin sogar den Atem anhielt, so rot wie der gerade war. “Solltest Du wissen, über welches Thema wir gerade sprechen, wüsste ich von dir gerne, welchen Namen der Gefährte von unserem Protagonisten Don Quijote trägt.” Da stand sie vor ihm, überlegen grinsend. Wusste genau, dass ihre Bildung besser war als seine und dass er die Antwort nicht wusste. Für gefühlte Minuten sahen sie sich in die Augen, schweigend. Dann rollte er die seinigen, ließ sich auf den Stuhl zurück fallen und maulte: “Wen’s interessiert.” “Sancho Panza”, platzte es förmlich aus Melvin heraus. Ayleen nickte und wandte sich dann wieder Patrick zu. “Solange du nicht multitaskingfähig bist, wirst du meinen Unterricht der Malerei wohl vorziehen müssen.” Die Geste, die er ihr daraufhin schenkte, sah sie leider nicht, da sie ihm den Rücken kehrte, um zurück zur Tafel zu gelangen.

In der Pause nahm Ayleen das Papier zur Hand, das sie Patrick abgenommen hatte. Es zeigte einen Tattooentwurf im alten Stil mit einer ungeheuren Detailverliebtheit. Den Rahmen bildete ein chinesischer Drache , umhüllt von Nebel, der im unteren Teil des Bildes eins wurde mit der Straße, auf der ein Motorrad im Begriff war von seinem Künstler zum Leben erweckt zu werden. “Kann ich das jetzt wieder haben?”, hörte sie Patricks Stimme. Die ersten Male, die sie Kontakt miteinander gehabt hatten, war ihr seine Stimmlage noch bedrohlich vorgekommen. Mittlerweile konnte sie Trotz von Drohung unterscheiden. Und er wusste, dass sie das Kräfteduell vorhin gewonnen hatte.

Wie um ihn zu verhöhnen behielt sie seine Zeichnung in der Hand, wedelte damit unentschlossen gegen ihre Lippen und sah ihn an. “Du bist talentiert, Patrick. Für wen machst du das?” Was ging sie das eigentlich an. Dass sie seine Arbeit schätzte, schmeichelte ihm jedoch genug um ehrlich zu antworten. “Ist ne Tattoovorlage. Vertick’ ich an ein Studio in der Stadt” und setzte grinsend hinzu:" zumindest solange ich nicht an die unerschöpflichen Ressourcen des Instituts rankomme." “Du zeichnest schon länger Tattoos?”fragte die kleine Blondine ungläubig. Er drückte sein Kreuz durch, um noch ein wenig größer zu wirken als sie und sagte lässig:“früher habe ich sogar welche gestochen.”
Er sah es einen Moment arbeiten im Kopf seiner Lehrerin. Dann hatte sie wohl einen Entschluss gefasst. “Unter zwei Bedingungen gebe ich dir deine Arbeit zurück.” Sie legte eine dramatische Kunstpause ein, die er nutzte um die Augen zu verdrehen. Er hatte echt keinen Bock auf irgendwelche Strafarbeiten. Machen würde er sie eh nicht. Wenn er Lust hätte, würde er Melvin zwingen, sie zu erledigen.

“Die erste ist, du schreibst mir bis morgen eine Inhaltsangabe über Don Quijote.” War ja klar, dass das kommen musste. “Und die zweite”, seine Lehrerin reichte ihm seinen Entwurf zurück und zog ein zweites Blatt Papier aus ihrer Tasche, “die zweite ist, du überarbeitest das hier.” Neugierig warf er einen Blick auf die Zeichnung, die sie ihm entgegenhielt. “Und vielleicht”, setzte Ayleen etwas leiser hinzu, “hast du ja sogar Lust, mich ein bisschen zu quälen und stichst es mir auch.”

Sie musste Lächeln, als sie Patricks unvergleichlich überraschten Blick über das Blatt auf sie fallen sah.

Unerwartete Begebenheiten

New X-Men 2019 Leeana