New X-Men 2019

November 2020

Interne Neuigkeiten

Zurück im Institut wartete die nächste Eskalation und eine harte Bewährungsprobe auf die Studenten. Aufgrund von Erziehungs-und Trainingsmaßnahmen nahm Professor S sowohl Sarah, als auch Despair ihre Kräftehemmer ab. Nach einem weiteren Depressionsschub, hervorgerufen durch eine unablässige Flut an Emotionen der Mitschüler, schluckte einen Tablettencocktail und versuchte sich das Leben zu nehmen. Glücklicherweise wurde sie von Sarah gefunden, die ihr nur leider nicht helfen konnte. Despair fiel nach den Reanimationsversuchen ins Koma.

Die Vorgehensweise von Professor S führte zu Diskussionen über seine Methoden, vor allem über seine Uneinsichtigkeit, vielleicht falsch reagiert zu haben. Ans Tageslicht kamen Details, die für die Studenten schockierend waren. Professor S hatte ein Attentäterteam aus Schülern zusammenstellen wollen, das u.a. aus Dargo, Kurt und Mondo bestehen sollte.
Die Studenten fingen daraufhin an, nach Motiven und Hintergründen zu forschen und stießen dabei auf die ihnen bis dahin verbotenen Untergeschosse des Instituts. Dort fanden sie, neben einer Ehrentafel für alle verstorbenen X-men, ein Labor mit einem Sezierraum und Schülerkarteien von jedem einzelnen. Es erweckte den Anschein, dass ihre Rekrutierungen und Rettungen nie ein Zufall waren. Vielmehr hatte Tarot sie vorhergesehen und ausgewählt. John Oxford sollte nach 18 Jahren von seiner wahren Herkunft erfahren: Er war der Sohn von Alex Summers, dem Bruder von Prof S.

Während einige von ihnen beratschlagten, ob sie Professor S mit ihren neuen Erkenntnissen konfrontieren sollten, rettete John Oxford seine Schwester vor ihrem neuen Stiefvater, einem Agenten der Mutantenverfolgung, und brachte sie ans Institut. Auch sie hatte einen Mutationssprung erlebt und war unter anderem in der Lage, blaues Plasma zu generieren

Comments

Leeana

I'm sorry, but we no longer support this web browser. Please upgrade your browser or install Chrome or Firefox to enjoy the full functionality of this site.