Charles Scott Lee Institut

Laut den Akten ist das Charles Scott Lee eine privat finanzierte Initiative die sich dem Gemeinnutz verschrieben hat, indem es junge Menschen mit Behinderungen aufnimmt und ihnen eine speziell auf sie zugeschnittene jedoch konventionell anerkannte Ausbildung zu kommen lässt. Benannt ist diese Einrichtunng nach dem Kanadier Charles Scott Lee (1934-2011), Sozialpädagoge, Theologe und Philologe, der Zeit seines Lebens mit Behinderten arbeitete, größtenteils finanziert aus dem Fundus seines enormen Familienvermögens, und die Gründung dieser Stiftung in seinem Testament verfügte, nachdem er kinder- und familienlos gestorben war. Das CSLI hat in der Öffentlichkeit einen exzellenten Ruf als wohltätige Organisation, auch wenn die im Ruf steht in der Auswahl ihrer Schützlinge ein wenig elitär und undurchsichtig zu sein, da sie nie Bewerbungen annehmen, sondern einfach nur spezifische Familien ansprechen. Nichts desto trotz wünschen sich viele Eltern, dass ihre behinderten Kinder aufgenommen werden, denn das CLSI gewährt Abschlüsse auf dem Level einer angesehenen Privat- Highschool bzw. eines privaten Elite-Colleges und das auch noch kostenlos. Für ein behindertes Kind kann es kein besseres Los geben.

Mit der Wahrheit verhält es sich allerdings ganz anders. Unter der Leitung von Emma Frost stellte das CLSI den öffentlichen Deckmantel für Scott Summers’ Versuch, Charles Xaviers Traum nicht sterben zu lassen, dar. Nach der Vernichtung des alten Xavier Instituts Für Begabte Jugendliche und der Ermordung eines Großteils der X-Men durch die Sentinels sah er ein, dass sich ein friedliches Leben nicht mehr mit öffentlicher Arbeit erreichen ließe und dass es zunächst nötig war, die gefährdete Spezies der Mutanten zu retten, bevor an ein Zusammenleben der Rassen überhaupt zu denken war. Mit Emmas Hilfe und dem kombinierten Familienvermögen Charles Xavier und der Familie Frost war es nicht schwer, eine Fassade aufzubauen und die nötigen Dokumente zu fälschen. Der Name Charles Scott Lee wurde in Erinnerung an den Gründer Charles Xavier, den ersten Schüler Scott Summers und die letzte Schülerin Jubilation Lee gewählt. Schnell fand sich eine neue, idealistische Klasse zusammen, die den Traum weiterlebte, doch ihr Enthusiasmus konnte sie nicht vor den tödlichen Konsequenzen schützen und jetzt ist nur noch ein Mitglied übrig, ein junger Mann namens Donny, der eine Stelle als Lehrer am Insitut übernahm, nachdem seine Ausbildung abgeschlossen war. Mit seiner Hilfe versammelten Summers und Frost eine neue Klasse, sich schwörend, dass das nicht noch einmal passieren dürfte. Die Zeit wird zeigen, ob sie diesen Schwur halten können.

Das CSLI ist in der Tat nicht nur ein Mutanten Ausbildungslager, sondern gewährt seinen Schülern neben Ausbildung in Mutantenkräften, Taktik, Nahkampf, etc. auch neben einer wasserdichten Deckidentität als behinderter Jugendlicher wirklich die Möglichkeit, einen anerkannten Highschool Abschluss mit allen dazu nötigen Qualifikationen zu erwerben ebenso wie die Möglichkeit, ein College-Studium beliebiger Art mit einem anerkannten Abschluss zu absolvieren. Nach Abschuss der Ausbildung wird den Schülern frei gestellt, ob sie eine neue Identität und Geldmittel erhalten wollen, um sich selbst eine Existenz aufbauen zu können oder ob sie weiter helfen wollen, Charles Xaviers Traum zu verwirklichen.

Charles Scott Lee Institut

New X-Men 2019 Basti