Mutanten-Klassifikationen

So, endlich mal eine klare Unterscheidung der verschiedenen Mutanten-Typen:

Alpha Mutanten
Alpha Mutanten sind die mächtigsten und am meisten gefürchteten Mutanten.Alpha mutanten haben extrem mächtige Kräfte ohne irgendwelche offensichtlichen Nachteile.Weniger als 10% aller Mutanten sind Alpha Mutanten was bedeutet, dass sie ziemlich selten sind. Beispiele für Alpha Mutanten sind Dargo, Kurt, Cordy, Dom und M. Überrraschenderweise fällt auch Despair darunter, da ihre Depression keine Auswirkung ihres X-Gens ist.

Beta Mutanten
So weit es den Machtfaktor ihrer Kräfte betrifft sind Beta Mutanten den Alpha Mutanten ebenbürtig. Der Unterschied zwischen Beta Mutanten und Alpha Mutanten liegt darin, dass Beta Mutanten Nachteile haben, wenn auch relativ kleine. Es wird angenommen, dass Betas auch etwa 10% der Mutanten Bevölkerung ausmachen.Einige Beispiele für Beta Mutanten sind Ayleen, Trap, Arlee, Mondo und Pan.

Gamma Mutanten
Gamma Mutanten haben sehr mächtige Kräfte, weisen aber auch Nachteile auf. Anders als Beta Mutanten sind die Nachteile von Gamma Mutanten jedoch recht heftige, die ihnen ihr Leben sehr schwer machen. Gamma Mutanten machen etwa 10% der Mutantenpopulation aus. Die besten Beispiele sind wahrscheinlich Sarah und Donny. Sarah ist zwar in der Lage, alles zu durchtrennen und sogar Kraftfelder und Körperpanzerung mühelos zu durchdringen, kann aber aufgrund ihrer Kräfte nichts mehr berühren. Donny ist theoretisch in der Lage, durch seine Kontrolle der Darkforce sehr viel zu erreichen, das würde allerdings seine Umgebung stark in Mitleidenschaft ziehen. Während Alpha und Beta Mutanten noch als Menschen durchgehen können haben Gamma Mutanten normalerweise physische Defekte, die dies verhindern wie Jason, der nicht nur wie ein Werwolf aussieht, sondern sich darüber hinaus auch nur schwer verständigen kann.

Delta Mutanten
Delta Mutanten haben wie Alpha Mutanten keine bemerkenswerten Nachteile. Das einzige Problem ist, dass Delta Mutanten auch keine Kräfte haben, die an einen Alpha Mutanten heranreichen oder sogar an einen Beta oder Gamma Mutanten. Mindestens 50% der Mutanten sind Delta Mutanten, was sie zum häufigsten Mutantentyp macht. Einige Beispiele für Delta Mutanten sind Deadeye von den Marauders und zwei der Überlebenden Morlocks, Callisto und Masque.

Epsilon-Delta Mutanten
Epsilon-Deltas sind Mutanten, die ihre Kräfte nicht immer manifestieren. Die Kräfte eines Epsilon-Deltas werden sich nur in bestimmten Situationen manifestieren weshalb sie ihre Kräfte nicht oft nutzen. Ihre Kräfte zeigen sich aufgrund von Traumata, Einfluss von anderen oder physischen Kontakt mit einer anderen Person.

Epsilon Mutanten
Epsilon Mutanten sind sehr glücklose Mutanten. Epsilon Mutants haben meist keine Chance auf ein normales Leben in der menschlichen Gesellschaft aufgrund ihrer großen Nachteile. Als ob das nicht schon sclimm genug wäre haben Epsilon Mutanten darüber hinaus auch nur mindere Mutantenkräfte.

Etwa 15% aller Mutanten sind Epsilon und Epsilon-Delta Mutanten.

Zeta Mutanten
Zetas sind Mutanten sind Mutanten die keine Kräfte wie die New X-Men oder andere Mutanten haben. Zeta Mutanten sind einfach Menschen mit Defekten. Deshalb würde der Begriff Zeta Mutant Leute einschließen, die von anderen als “Zirkus Freaks” genannt werden. Sie machen etwa 5% der Mutantenpopulation aus.

Omega Mutanten
Omega Mutanten sind die mächtigsten aller Mutanten. Omega Mutanten können Materie und Energie manipulieren, haben unbegrenztes Potential und sind potentiell vielleicht sogar unsterblich. Alle Omega Mutanten sind auch Alpha Mutanten aber nicht alle Alpha Mutanten sind auch Omegas. Omega Mutanten machen maximal 0,0000001% aller Mutanten aus. Der einzige zur Zeit bekannte Omega Mutant ist John Oxford.

Mutanten-Klassifikationen

New X-Men 2019 Basti