Neue Klasse

Name: Victor Franklin Allan Bauer
Geburtsdatum: 14.04.2008
Größe: 1.68 m
Gewicht: 80 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Beta
Victor ist ein Mutant aus gutem Hause, so könnte man zumindest sagen. Als seine recht drastische Mutation sich zeigte, versteckten seine liebenden Eltern ihn im Haus und behaupteten, ihr Kind sei weggelaufen und steckten sogar einiges Geld in eine natürlich erfolglose Suchaktion. Nachdem Ulysses die Wahl gewonnen hatte, blieb natürlich die Frage was sie jetzt mit ihrem „besonderen“ Kind machen sollten, das aussah wie ein menschliches Reptil. Eine normale Schule schien einfach nicht angemessen, da Victor nur rudimentäre Kontrolle über seine echsenartigen Kräfte hatte. Das war der Punkt, an dem das Charles Scott Lee Institut an sie herantrat.
Victor’s Kräfte sind sehr variabel. Er kann scheinbar jederzeit die Charakteristiken jedes Reptils annehmen, das er sich aussucht. Das reicht von den Klebefüßen von Geckos oder der Tarnfähigkeit des Chamäleons bis hin zu der rohen Kraft eines Krokodils.

Name: Noriko Yashida
Geburtsdatum: 31.03.2007
Größe: 1.63 m
Gewicht: 54 kg
Nationalität: Japanerin
Mutantenstatus: Gamma
Norikos glücklose Eltern versuchten dem Mutantengenozid in Japan zu entgehen und landeten in Amerika in einem fast genau so schlimmen Alptraum. Zwei Jahre saßen sie mit ihrer Tochter in einem amerikanischen Konzentrationslager, bevor zuerst ihr Vater aufgrund der berüchtigten „Alpha Order“ und dann ihre Mutter kurz vor Ulysses’ Wahlsieg aufgrund der „Generellen Terminierung“ den Tod fanden. Von den momentanen Schülern ist die blauhaarige Japanerin die Einzige, die den wahren Terror der Mutantenverfolgung erlebt hat. Das könnte sich einerseits als große Herausforderung, andererseits aber auch als die größte Chance der neuen Klasse erweisen.
Noriko absorbiert ständig Elektrizität aus der Umgebung, die sie dann als unkontrollierte Stromstöße oder Supergeschwindigkeit wieder abgibt. Bisher zeigte sie noch keine Befähigung, Elektrizität auch zu kontrollieren.

Name: Samuel Joshua White
Geburtsdatum: 29.02.2008
Größe: 1.72 m
Gewicht: 70 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Delta
Samuel hatte mehr als nur Glück. Jahrelang fiel niemandem auf, dass die überdurchschnittlichen Leistungen des jungen Schwarzen mehr waren als simple Begabung. Er übersprang vier Klassen und war mit 13 bereits auf dem College. Es war der letzte Lauf in Dakota Bobs verachtenswerten „Generelle Terminierung“-Programm, als Sam schließlich als Mutant klassifiziert wurde. Da fast jeder am College den Jungen mochte, der so vielen von ihnen Nachhilfe gegeben hatte, kam es zu einem Aufstand, als sie ihn verteidigten. Zwei Wochen lang wurde der Campus des M.I.T. verbissen umkämpft bevor Ulysses die Order aufhob und Sam sicher war. Dennoch war man sich einig, dass Sams Talente an einem normalen College vergeudet wären. Folglich wurde er aufs Charles Scott Lee Institut geschickt, als das Angebot gemacht wurde.
Sam lernt schnell. Extrem schnell. Er hat eine psionische Begabung, die es ihm ermöglicht, unterbewusst Talente und Fertigkeiten aus dem Geist anderer zu „kopieren“. Auf diese Weise hat der junge Mutant sich schon ein unglaubliches Wissensspektrum angeeignet, das selbst jetzt noch beständig wächst.

Name: Santo „Rockslide“ Vacarro
Geburtsdatum: 21.05.2007
Größe: 2.57 m
Gewicht: 500 kg
Nationalität: Amerikaner (Puerto Ricanischer Abstammung)
Mutantenstatus: Alpha
Santo wurde in den tiefsten Slums von L.A. geboren. Eines der schlimmsten Latinoviertels mit eskalierender Gang-Kriminalität war nicht unbedingt der beste Spielplatz, aber da Santo schon immer überdurchschnittlich groß und stark war, erkämpfte er sich bald etwas Respekt und trat mit 12 einer Gang bei, den gefürchteten „Gaspar Street Ninos“. Seine häufigen Siege in den teils recht brutalen Gangkriegen brachten ihm den Namen „Rockslide“ (Engl. Für Erd-rutsch) ein. Es war bei einem Hinterhalt einer anderen Gang, als Santos Mutantenkräfte mit 13 erwachten. Ein Mitglied einer gegnerischen Gang stach ihm in den Bauch und er fiel zu Boden, war der Meinung, er müsse jetzt sterben. Stattdessen erhob er sich mit einem neuen Körper, den er stärker und härter als jemals zuvor aus dem Asphalt der Straße geformt hatte, und gewann den Kampf im Alleingang. Seine Gang sah den Vorteil, den ein unbesiegbares Steinmonster ihnen geben konnte und da das Viertel seinen eigenen Ehrenkodex hatte, verriet ihn auch niemand an die Behörden. Nach Ulysses Sieg kontaktierte das CSLI seine Eltern, die vom Wunsch eines besseren Lebens für ihren Sohn beseelt, den jungen Mutanten dorthin sandten. Gegen dessen Willen wohlgemerkt.
Santo existiert nicht mehr im körperlichen Sinne. Er ist eine Energieform, die einen Körper aus Stein mit enorm erhöhter Stärke und Durchhaltevermögen zusammenhält. Sollte dieser Körper zerstört werden, formt er sofort reflexartig einen Neuen aus dem ihm umgebenden Material. Santo behauptet gerne er wäre unsterblich. Ob das der Wahrheit entspricht, wird sich noch zeigen.

Name: Joshua Dominic Fowley
Geburtsdatum: 01.01.2008
Größe: 1.75 m
Gewicht: 73 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Beta
Wäre Joshs Geschichte nicht so traurig, könnte sie fast komisch sein. Er ist der Sohn eines Purifier-Priesters und wurde in strengem Hass auf alle Mutanten erzogen, verinnerlichte die ganze Propaganda, dass Mutanten Teufel sein. Purifier-Trainingslager waren seine Schule und Hass-Kundgebungen sein Spielplatz. Sein Weg schien vorgezeichnet. Dann wachte er eines Morgens auf und seine Haut war golden. Er verstand nicht, was los war und ging zu seinem Vater. Der sah ihn zuerst mit geweiteten Augen an und fing dann an, wie von Sinnen auf ihn einzuprügeln. Geschockt da er mittlerweile verstanden hatte, was er geworden war, lief Josh davon und brachte sich die nächsten paar Monate mit Stehlen durch, bevor Hannibal King ihn beim Betteln fand und aufnahm. Noch hat er es nicht ganz geschafft, die alten Vorurteile abzulegen, arbeitet aber sehr hart daran, was definitiv ein gutes Zeichen ist.
Joshuas Mutantenkraft ist Biomanipulation, was bedeutet, dass er sämtliche lebende Materie kontrollieren kann. Das kann von simplen Heilvorgängen bis hin zu kompletten Umformun-gen reichen.

Name: Indra Kunayl
Geburtsdatum: 12.10.2008
Größe: 1.71 m
Gewicht: 69 kg
Nationalität: Inder
Mutantenstatus: Beta
Bis zum heutigen Tag weiß Indra nicht, was seine Eltern geritten hatte, seinen Verwandten bei der Flucht aus Amerika zurück nach Indien helfen zu wollen. Sein Cousin hatte sich als Mutant herausgestellt und sie waren nach Amerika gereist, um der Familie bei der Ausreise behilflich zu sein. Ein Einsatzteam machte mit diesem Versuch kurzen Prozess. Indra war der einzige traumatisierte Überlebende. Ein Auslieferungsverfahren an Indien wurde in die Wege geleitet und einzig dieses, begonnen von einem gelangweilten Beamten der einfach nur alles möglichst schnell hinter sich bringen wollte, rettete Indra wohl das Leben. Ein routinemäßig durchgeführter X-Test erwies sich als positiv. Allein dem Druck der Atommacht Indien ist es zu verdanken, dass Indra nur in Isolationshaft gesteckt wurde und nicht in ein Konzentrations-lager. In dieser Zeit verfärbte seine Haut sich auch lila. Nachdem Ulysses gewonnen hatte, wurde der verwirrte Indra entlassen und wollte schon nach Indien zurückkehren, als das CSLI ihm ein Angebot machte, dort die Schule zu besuchen. Nicht mehr wissend, was er in Indien tun solle da mittlerweile seine ganze Familie tot war, nahm Indra dankend an, um seine Kräfte beherrschen zu lernen.
Auf mentalen Befehl hin kann Indra seinen Körper für kurze Zeit mit einem fast undurchdring-lichen Panzer umgeben. Es wird angenommen, dass er auch Waffen erzeugen kann, aber der gläubige Hindu, Vegetarier und Pazifist Indra weigert sich, seine Kräfte zu etwas anderem als Verteidig- ung einzusetzen.

Name: William Maximilian Maxwell Kaplan
Geburtsdatum: 30.12.2009
Größe: 1.68 m
Gewicht: 58 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Beta
Billy Kaplan hatte nie ein Problem damit, anders zu sein als andere Leute. Probleme hatten immer nur andere Leute mit ihm, weil er anders war. Billy wuchs in New York in einer normalen Familie mit zwei Brüdern auf und hatte dieselben Probleme, die jeder schwule Teenager hat. In der Schule traf er auf eine Menge Hass und Vorurteile einfach nur weil er auf Jungs stand. Dies wurde schlimmer und schlimmer bis er in die High School kam, wo sein „Unterschied“ der Grund für endlose Diskriminierung und Gewalt wurde. John Kessler wurde Billys Hauptnemesis und nach einer neuen Tracht Prügel, die ihn ziemlich geschunden und blutig zurückließ, ging Billy zu seinem Lieblingsort. Dem Park auf dem zerstörten Avengers-Anwesen. Eine Joggerin kam an ihm vorbei und fragte ihn, ob alles in Ordnung sei. Frustriert erzählte er ihr die ganze Geschichte. Die Joggerin riet ihm, sich das nächste Mal gegen John zu wehren. Billy seinerseits lachte über diesen Rat und meinte, mit Superkräften könnte er das vielleicht tun. Die Antwort bestand aus dem Rat „Jeder hat eine Gabe“ und einem Kuss auf die Wange bevor sie weiterjoggte. Billy nahm sich diesen Rat nicht besonders zu Herzen und vermied es für den Rest des Jahres einfach, auf John zu treffen, auch wenn das Schulschwän-zen bedeutete. Das klappte bis zu dem Tag, als Billy sah, dass Kessler sich ein neues Opfer gesucht hatte, das er sogar noch schlimmer misshandelte. Billy hielt es nicht mehr aus und stellte sich seinem Peiniger, um den Mitschüler zu retten. Als er attackiert wurde, sprangen seine Kräfte an und er schoss Blitze auf Kessler ab, die diesen fast töteten. Geschockt über das, was er getan hatte, suchte er die Joggerin, die aber nirgendwo mehr zu finden war. Dennoch war ihm klar, was er geworden war. Zu seinem Glück hatte Ulysses die Wahl bereits gewonnen, die Gerichte erkannten auf Notwehrexzess und verhängten nur eine Bewährungs-strafe. Billy und seine Familie waren dennoch ratlos, wie es mit seinen mächtigen Kräften weitergehen sollte, bis das CLSI ihnen ein interessantes Angebot machte.
Billy hat mehrere schwächere Kräfte wie Teleportieren, Fliegen, das Schießen von Blitzen und das Errichten von Kraftfeldern, die jedoch alle im Vergleich zu seiner Hauptkraft verblassen: Er ist ein mächtiger Realitätsmanipulator. Bisher ist er mit dieser Kraft jedoch noch ungeübt und muss sich sehr darauf konzentrieren, meist mit einer verbalen Komponente, dem dreimaligen aufeinanderfolgenden Aussprechen seines Wunsches. Darüber hinaus haben seine Manipulationen normalerweise einen heftigen unerwünschten Nebeneffekt und können selbst von ihm nicht rückgängig gemacht werden. Es wird angenommen, dass sich das mit zunehmender Kontrolle geben wird, aber im Moment ist diese Kraft eher eine Gefahr als ein Segen.

Name: Melvin Donatus Alexander Horatio Napoleon Caesar Bullwinkle
Geburtsdatum: 20.04.2009
Größe: 1.59 m
Gewicht: 48 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Alpha, potentieller Omega
Melvin hatte es nie leicht und es scheint so, als würde sein Leben immer nur schwieriger werden. Er ist der einzige Spross der illustren Neu-England Bullwinkles, jener alteingesessenen Familie, die entfernt mit den Frosts verwandt ist. Dummerweise schaffte er es nie recht, den hohen Ansprüchen gerecht zu werden. Von jeher eher schwächlich versagte er in allen sportlichen Disziplinen von Reiten bis Tennis und obwohl er bessere Noten in der Schule erzielte als seine beneideten Cousinen 3. Grades stachen diese ihn auf dem gesellschaftlichen Parkett, wo er sehr ungeschickt agierte, jedes mal aus. Seine Eltern waren gelinde gesagt enttäuscht von ihrem Stammhalter. Als sich eines Tages auch noch seine Mutantenkräfte zeigten, indem er den kompletten Frühstückstisch samt Bediensteten schweben ließ, brach ihre Welt komplett zusammen. Enttäuscht schickten sie ihren bereits verbitterten Sohn auf ein teures Internat in der Schweiz, um ihn dem Zugriff der amerikanischen Behörden zu entziehen. Cordy holte ihren ungeliebten Verwandten nach dem Ende der Verfolgungen ans CSLI.
Melvin ist ein extrem mächtiger Psioniker, dessen volles Potential noch nicht erfasst werden konnte. Bisher zeigte er Telepathie und Telekinese in unglaublicher Stärke sowie stark erhöhte geistige Attribute, aber die Analyse seines X-Gens zeigt Chance auf noch mehr Wachstum. Bereits jetzt ist er fähig, mithilfe seiner Telekinese Dinge auf atomarer Ebene zu beeinflussen.

Name: Angel Hernandez
Geburtsdatum: 13.06.2008
Größe: 1.62 m
Gewicht: 60 kg
Nationalität: Amerikanerin (Dominikanischer Abstammung)
Mutantenstatus: Beta
Obwohl sie Feenflügel hat, ist sonst recht wenig feenhaftes an Angel Hernandez. Die pummelige Latina wurde in San Francisco geboren und war nie ein wirklicher Star. Nicht im Sport, nicht in der Schule und bei den Jungs schon gar nicht. Unterdurchschnittlich beschrieb sie in jeder Hinsicht. Niemandem wäre sie je aufgefallen, hätte Magneto nicht die Golden Gate Bridge auf San Francisco geworfen. Angel wurde mit dem Rest ihrer Klasse in ihrem Schulgebäude begraben. Einige wenige starben doch der Großteil schaffte es, sich in einen Hohl-raum zu flüchten. Dennoch waren sie verdammt. Tonnen von Beton und Stahl lagen über ih-nen. Sie wären langsam verhungert oder verdurstet. Aber zum ersten mal zeichnete sich Angel wirklich aus. Beide Mutationssprünge auf einmal vollziehend, breitete sie ihre libellen-artigen Flügel aus und brannte mit ihrer Säure einen Weg in die Freiheit. Es dauerte anderthalb Tage, aber letztendlich schaffte sie es und brach erschöpft zusammen. Die dankbaren Schüler wollten sie nicht den Behörden überlassen und brachten sie in Sicherheit, behaupteten, sie wäre zerquetscht worden und versorgten sie mit Lebensmitteln bis Ulysses gewonnen hatte. Danach wurde ihre Lehrerin sehr überraschend vom CSLI kontaktiert, dass sie aufnehmen wollte. Nach einer kurzen Rücksprache mit Angel stimmte sie zu.
Angel kann mittels zweier libellenartiger Flügel fliegen und behält in der Luft ein bemerkens-wertes Maß an Manövrierfähigkeit. Über ihren Mund kann sie eine hochkonzentrierte Säure abgegeben, die sie notfalls auch über eine beträchtliche Distanz spucken kann. Ist sie aufgeregt, sondert ihre Haut ein halluzinogenes Sekret ab.

Name: Antwon Johnnson
Geburtsdatum: 17.08.2007
Größe: 1.83 m
Gewicht: 78 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Alpha
Antwon gehört wirklich zu den Gewinnern. Die Eltern des gutaussehenden mulattischen Charmeurs sind reich und in der Schule setzte er sich schnell an die Spitze der sozialen Leiter. Ganze Cliquen wurden um ihn herum gebildet. Anstatt irgendwelchen Trends zu folgen kreierte er selbst welche, was seinen vorläufigen Höhepunkt darin fand, dass er sogar seine eigene Mode entwarf. Jeden anderen hätte das als schwul gebrandmarkt, aber Antwon fand dadurch nur noch mehr Verehrerinnen. Die Sportler trauten sich nicht einmal den Trendsetter aufgrund seines flamboyanten Stils zu verspotten. Sein X-Gen brach sich erst nach Ulysses’ Wahlsieg die Bahn, von daher war er sogar zu diesem Zeitpunkt sicher. Es bleibt zu erwarten, dass er auch in der neuen Klasse eine Führungsrolle einnehmen wird.
Antwons bemerkenswerteste Kraft ist seine Fähigkeit, täuschend echte Illusionen zu spinnen. Solange niemand diese imaginären Bilder berührt, wirken sie in Bild, Ton, Geruch und sogar Temperaturempfinden absolut echt. Des weiteren ist seine Geschicklichkeit wohl gesteigert, was seine generelle Grazie erklärt. Die von ihm ausgestoßenen Pheromone sind vermutlich ebenfalls hypereffektiv.

Name: Herman Christopher Glob
Geburtsdatum: 13.11.2007
Größe: 2.20 m
Gewicht: 304 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantestatus: Beta
Herman gehört zu der Gesellschaftsschicht, die gemeinhin als „White Trash“ bezeichnet wird und wuchs in einem Wohnwagenpark auf. Übergewichtig und einiges an Hygiene vermissen lassend erfüllte er die schlimmsten Stereotypen die diesen Lebensumständen zugeschrieben werden. Er war ein sprichwörtlicher Redneck, was auch schon das einzige war, was überhaupt bemerkenswert an ihm war. Der große Schock kam, als er sich verwandelte. Sein Fleisch ver-flüssigte sich und nahm eine parafinartige Beschaffenheit an, wobei aber sein Skelett und sei-ne inneren Organe sichtbar blieben. Seine Nachbarn reagierten erwartungsgemäß, indem sie versuchten, ihn zu verbrennen. Zu seiner eigenen Überraschung verbrannte er aber nicht und konnte entkommen, um die Flammen zu löschen. Dr. Ross fand ihn beim Wandern in den Bergen, wo er sich vor dem Rest der Welt versteckte. Es bleibt aber abzuwarten, wie der Rest der Welt auf einen riesigen, grob menschenförmigen Gelatineblob namens Herman reagiert, der zudem noch mit einem ausgeprägten Redneckakzent spricht.
Hermans Fleisch hat sich komplett in eine parafinartige Substanz verwandelt, was es extrem schwierig macht, ihn zu verletzen und ihm geringfügig erhöhte Stärke und Ausdauer verleiht. Diese Substanz erneuert sich schnell und es würde theoretisch Wochen dauern, bis sie komplett abgebrannt ist.

Name: Jonathan Elijah Priest
Geburtsdatum: 05.06.2008
Größe: 1.60 m
Gewicht: 80 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantestatus: Beta
Jonathan ist Jasons Bruder. Ähnlich wie sein älterer Bruder verwandelte sich Jonathan überra-schend in einer Vollmondnacht und zerlegte sein Zimmer in Einzelteile. Da er genau wusste, welches Schicksal ihm im Falle einer Ergreifung bevorstünde, floh auch er und versteckte sich in den Wäldern. Als Jason nach dem Ende der Mutantenverfolgungen seine Eltern be-suchte, baten diese ihn, seinen verschwundenen Bruder zu suchen. Mit einigem Enthusiasmus machte sich Jason an die Arbeit und fand den traumatisierten Teenager anhand seines Geruchs. Es war einiges an Überredung nötig, aber letztendlich ließen die Priests auch ihren jün-geren Sohn das Charles Scott Lee Institut besuchen.
Jonathans Mutantenkräfte sind nahezu identisch zu denen von Jason. Aufgrund seines Alters sind seine körperlichen Attribute etwas schwächer ausgeprägt, aber seine Sinne sind beinahe genau so scharf und auch er ist mit einem schützenden Pelz überzogen. Interessanterweise kann er im Gegensatz zu seinem massiveren Bruder noch ganze Sätze sprechen.

Name: Julian Keller
Geburtsdatum: 27.10.2008
Größe: 1.71 m
Gewicht: 57 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantestatus: Alpha
Julian ist ein spätes und tragisches Opfer von Gewaltakten gegen Mutanten. Er war gerade erst ergriffen und klassifiziert worden, bevor er ins Konzentrationslager abgeschoben werden sollte, als Ulysses das Gesetz änderte und ihm und seinen Mithäftlingen eine eilige Generalamnestie ausstellte. Jubelnd fuhren er und seine Mithäftlinge in einem alten Gefängnisbus in die Freiheit… um nur Sekunden später in einem Feuerball zu vergehen. Ein fanatischer Purifier hatte eine Rakete auf sie abgeschossen. Julian verlor nicht nur seine Freundin Lucy in dem Bus, sondern auch beide Arme. Dennoch überlebte er. Er weigerte sich einfach, aufzugeben, sehr viel wichtiger SICH aufzugeben, und ersann metallische Prothesen, die er mit seiner Mutantenkraft wie echte Glieder steuern konnte. Julian hat einen eisernen Willen doch seine Zukunft wird zeigen, ob dies ausreicht, um seine tief empfundene Verbitterung zu besiegen.
Julian hat nur eine Kraft, Telekinese, in beträchtlicher Höhe und hat es darin trotz seines jun-gen Alters schon fast zur Meisterschaft gebracht. Er kann seine Telekinese benutzen, um zu fliegen, anzugreifen, Kraftfelder zu errichten und Körperrüstung zu simulieren. Für jemanden mit derartig hoher Kraftstufe zeigt er ein erstaunliches Maß an Feinkontrolle wie durch seine Arme bewiesen. Vielleicht besitzt er auch eine gesteigerte Psyche, aber das ist noch nicht verifi- ziert.

Name: Steven Rogers
Geburtsdatum: 04.06.2009
Größe: 1.65 m
Gewicht: 65 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Delta
Steven Rogers ist so etwas wie eine kleine Berühmtheit, denn er trägt den Namen seines Vaters Steven Rogers, des echten Captain America. Wie er einige Jahre nach dem Tod der Legende geboren werden konnte, bleibt das Geheimnis seiner mittlerweile verstorbenen Mutter Sharon Carter. Man geht jedoch von eingefrorenen Spermien aus. Erst in letzter Sekunde konnte sie ihren Sohn vor Sinisters Marauders retten und ihn zum CSLI schicken, wo er mit offenen Armen aufgenommen wurde. Steven ist seinem Vater nicht nur wie aus dem Gesicht geschnitten, er ist zudem ein Mutant bei dem das Super Soldaten Serum in den genetischen Code integriert und durch das X-Gen zur Expression gebracht wurde. Viele Hoffnungen liegen auf dem jungen Blondschopf, nur die Zukunft kann zeigen, welche sich erfüllen werden.
Alle von Steves Attributen und Sinnen sind mit erst 13 so gut wie nur menschenmöglich. Außerdem ist er von seiner Mutter extrem gut trainiert und unterrichtet worden.

Name: Dennis Albert Starsmore
Geburtsdatum: 22.08.2007
Größe: 1.73 m
Gewicht: 35 kg
Nationalität: Bürger des United Kingdom (England)
Mutantenstatus: Gamma
Dennis landete im Institut einfach aus dem Grunde, weil man nicht wusste, was man sonst mit ihm machen sollte. Seine Kräfte brachen sich vor einem Jahr die Bahn. Buchstäblich. Sie sprengten den unteren Teil seines Gesichts und einen guten Teil seines zentralen Brustkorbs. Ebenso verzehrte das Feuer aus seinem Inneren einen Großteil seiner inneren Organe. Ständige weitere unkontrollierte Ausbrüche wurden bald zu einer Gefahr für seine Umgebung und zehrten seinen Körper weiter aus. Sein reicher Vater stellte Nachforschungen an und traf über Schwarzmarkkon- takte auf das CLSI. Ein kurzer Blick auf Dennis und der Brite wurde in die neue Klasse aufgenommen.
Beständig lodert psionisches Feuer aus Dennis’ Innerem. Dieses Feuer ist in seiner Zerstör-ungskraft kaum in Worte zu fassen. Normalerweise füllt es kein größeres Areal als ein normal großes Zimmer, wenn es außer Kontrolle gerät, ist aber heiß genug um so ziemlich alles zu verbrennen. Der Effekt geht sogar noch weiter. Dennis’ Flammen verbrennen den Geist. Bisher ist es niemandem gelungen, diesen Effekt besser zu beschreiben. Als Seiteneffekt seines ausgemer-gelten Körpers ist er nicht nur immun gegen Feuer und Mangel von Wasser, Nahrung und Sauerstoff, sondern auch erstaunlich resistent gegenüber körperlichen Schäden. Er spricht mittels telepa-thischer Übertragung, hat sonst aber keine telepathischen Fähigkeiten.

Name: Nezhno Abidemi
Geburtsdatum: 12.01.2008
Größe: variabel
Gewicht: variabel
Nationalität: Wakander
Mutantenstatus: Gamma
Nehzno ist ein persönlicher Schützling des Königs von Wakanda und seiner Frau Ororo, früher bekannt als Storm. Als einer der wenigen wakandischen Mutanten ist Nehzno insofern bemerkens- wert, dass das X-Gen wohl von seinem russischen Vater stammt. Mutanten werden in Wakanda akzep-tiert, fremdes Blut nicht. Nur durch seinen aufgeklärten König fand Nezhno ein Mindestmaß an Geborgenheit. Noch dazu schien es, als hätte ihm das fremde Blut einen schlechten Dienst erwiesen. Jedes mal wenn er seine Kräfte nutzt, führt dies anschließend zu Krampfanfällen, die ihm schaden und sein Leben effektiv um die Zeit verkürzen, die er die Kraft benutzte. Um ihn zu lehren, damit umzugehen und hoffentlich sein Leben zu retten, schickte Ororo ihn ans CSLI.
Nehzno kann wachsen und gewinnt in dem Maße, in dem er wächst an Stärke, Geschicklichkeit, Aus- dauer und Unverwundbarkeit.

Name: Cessily Kincaid
Geburtsdatum: 05.07.2008
Größe: 1.67 m
Gewicht: 40 kg
Nationalität: Amerikanerin
Mutantenstatus: Beta
Wie so viele andere war Cessily vor ihrer Verwandlung ein ganz normales Mädchen. Schule, Sport, Freizeit, Hausaufgaben, Freundinnen, Jungs, geschiedene Eltern, Mutter Journalistin, Vater erfolgloser Bauunternehmer, etc. Auch für sie kam es überraschend, als sich ihr Körper in lebendiges Quecksilber verwandelte. Ulysses’ Wahl stand nur noch einen Monat bevor, von daher versteckte ihre Mutter sie daheim und behauptete einfach, sie wäre davongelaufen, ein weiterer Teenage-Ausreißer. Bis zum heutigen Tage ist sich Cessily nicht ganz sicher, was ihr Vater den sie fast nie sah, getan hätte. Zu Mrs. Kincaids großer Überraschung stellte sich nach Ulysses’ Wahlsieg bald Besuch vom CSLI ein, der sie überredete, ihre Tochter die Schule besuchen zu lassen. Nervös nahm Cessily an und ist nun neugierig, wie sich alles entwickeln wird.
Cessilys ganzer Körper besteht aus echtem Quecksilber mit allen dazugehörigen Eigenschaften. Sie kann sich unter geringer Konzentration einige Zeit lang verfestigen und ist somit ein extrem vielseitiger Formwandler.

Name: André Remy LaVey
Geburtsdatum: 12.07.2007
Größe: 1.74 m
Gewicht: 72 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Alpha
André ist als Teil des Bündnisses zwischen der Diebesgilde und dem CSLI am Institut. Nicht etwa als Botschafter oder Beobachter, sondern tatsächlich als Schüler. Als Benedict die Gilden neu aufbaute, tat er dies, indem er entfernte Familienzweige, die größtenteils nicht einmal von ihren Verbindungen zu diesen Organisationen wussten, kontaktierte und den Sprösslingen anbot, den neuen Gilden beizutreten. Überraschenderweise (oder eben auch nicht) waren sehr viele dieser besagten Sprösslinge Mutanten. Die meisten konnten schon recht gut mit ihren Kräften umgehen. André gehört zumindest im Moment nicht dazu. Tatsächlich vergeigte er den Eignungstest für die Gilden total. Benedict stützte zunächst verzweifelt das Gesicht in die Hände und schüttelte seufzend den Kopf, entsann sich dann jedoch seiner alten Freunde und ihres Angebotes und schickte den dringend gebrauchten Mutanten zum CSLI, da er selbst keine Zeit hatte, ihn auszu-bilden. Mit einer augenzwinkernden Bitte, ihm doch etwas richtigen Cajun-Talk beizubringen.
André besitzt neben gesteigerter Geschicklichkeit und verschieden gesteigerten Sinnen auch die Fähigkeit in einen sogenannten „Stealth“ Modus zu gehen. In diesem Modus ist er unsichtbar, lautlos, hinterlässt keine Spuren, löst keine Drucksensoren aus und ist auch anderweitig mit keiner bekannten Methode aufspürbar. So kann er sogar über Wasser gehen.

Name: Laurie Francine Walters
Geburtsdatum: 27.08.2008
Größe: 1.68 m
Gewicht: 60 kg
Nationalität: Amerikanerin
Mutantenstatus: Alpha
Laurie ist ein wildes Kind. Schon immer gewesen und wird es immer sein. Sie wuchs bei ihrem bärbeißigen Seebären von Vater auf, der ihr immer wieder die selbe Geschichte erzählte, wenn sie fragte, warum sie mit ihren roten Zeichen auf der Hut so anders aussehe als er. Ihre Mutter sei eine Meerjungfrau gewesen. Zuerst glaubte sie den Erklärungen ihres Vaters natürlich, aber umso älter sie wurde und desto mehr sie über Mutanten erfuhr, desto klarer wurde es ihr selbst, was sie war. Niemand kümmerte sich so weit draußen in einem entlegenen Gebiet um „das seltsame Kind vom alten Hank“, also war sie auf dem alten Kutter ziemlich außer Gefahr. Erst als sie nach dem Unfalltod ihres Vaters seine Tage- und Logbücher las, kam die Wahrheit heraus: Sie war eine Mutantin UND ihre Mutter war gewissermaßen tatsächlich eine Meerjungfrau gewesen, ein Mitglied der verschollenen Rasse der Atlanter. Laurie ist die einzige Schülerin, die von Tarot persönlich rekrutiert wurde.
Lauries primäre Mutantenkraft sind ihre respektablen gesteigerten körperlichen Attribute, aber sie kann zudem Wasser und Luft gleichermaßen ohne Einbußen atmen, ist perfekt an das Leben selbst am tiefsten Meeresgrund angepasst, erreicht eine erstaunliche Schwimmgeschwindigkeit und kann an der Luft mit knapp subsonischer Geschwindigkeit fliegen. Gerüchten zufolge ist sie stärker, wenn sie Wasser atmet.

Name: Patrick Huntington
Geburtsdatum: 03.10.2007
Größe: 1.78 m
Gewicht: 83 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Alpha
Patrick ist ein weiterer Verwandter eines Mutanten, auf den Team Blau bereits getroffen war. In diesem Fall Sarah Huntington, unter dem Kampfnamen Brawler im Team Sunshine. Sarah hatte schon immer große Anstrengungen unternommen, um ihren kleinen Bruder vor der Welt zu verstecken, zuerst weil sie nicht wollte, dass der gut gebaute Junge Opfer von Paparazzi wurde und später da sie richtigerweise annahm, er wäre auch ein Mutant. Erst als er die letzten Anweisungen seiner Schwester, die ihn damals aus der Hölle des Trailerparks in ein besseres Leben geholt hatte, auf Disc sah, machte er sich auf, um das CSLI zu suchen, von dem sie wusste, dass er dort eine bessere Zukunft hätte.
Patrick hat die selben Mutantenkräfte wie seine Schwester, bisher noch in geringerem Aus-maß. Dazu gehören eine vollständige Unfähigkeit Schmerz zu fühlen, geringfügig erhöhte Stärke, die Möglichkeit, einen Gegner zu „lesen“ und seine Mutantenkräfte auszuschalten. Er kennt zwar ein paar Kampfsporttechniken, ist aber bei weitem noch nicht der Meister, der seine Schwester war.

Name: Joanna Simpson
Geburtsdatum: 16.10.2009
Größe: 1.56 m
Gewicht: 45 kg
Nationalität: Amerikanerin
Mutantenstatus: Alpha
Viele bekamen einen Schock, als sie die kleine Schwarze mit dem Namen Joanna Simpson zum ersten Mal sahen, denn sie war das genaue Ebenbild einer verstorbenen Mutantin aus der Mutantenunter-grundzelle Sunshine: Rage. Für einige war es fast so, als seien Teile dieser altehrwürdigen Zelle zurückgekommen, um im CSLI ein „Little Sunshine“ aufzumachen. Vater und Mutter von Joanna sind zwar bekannt, haben aber keine Verbindung zu Rage, die starb als Joanna 12 war und die ihr schon damals wie aus dem Gesicht geschnitten ähnelte. Sie rutschte irgendwie mit auf die Rekrutierungsliste der neuen Klasse, trotz ihres üblen Temperaments.
Joanna kann selbst hochkalibrigen geschossen oder Schnellfeuersalven standhalten, ist immun gegen Hitze und hat erhöhte Stärke und Widerstand und Sinne im Rahmen des menschlichen Maximums. Wird sie wütend, gibt sie eine hohe Temperatur ab, die sich schädigend auf die Umwelt auswirkt.

Name: Julia Alexandra Ormond
Geburtsdatum: 31.12.2008
Größe: 1.66 m
Gewicht: 55 kg
Nationalität: Amerikanerin
Mutantenstatus: Beta
Mit Julia findet sich das dritte Gegenstück zu einem Sunshine-Original in „Little Sunshine“, das darüber hinaus zum Schock vieler Schüler zumindest mit Vornamen auch noch genau so heißt wie Ember. Julia wurde jahrelang in einem abgeschlossenen Teil eines kirchlichen Waisenhauses quasi gefangen gehalten, während ein Priester versuchte, ihr den Teufel auszutreiben. Aber das Flam- menhaar, das sich mit 10 gezeigt hatte wollte einfach nicht verschwinden und mit den anderen Kräften lief es nicht anders. Jason befreite sie, als er seinen Bruder Jonathan suchte, aus den Händen des Fanatikers und brachte sie ans CLSI, wo sie fast sofort eine Clique mit Patrick Huntington und Joanna Simpson bildete.
Julia kann Feuer gegen das sie auch komplett immun ist sowohl erzeugen als auch beherrschen. Sie kann auf heißen Luftströmen fliegen und sich ausschließlich am Boden mit geringer Supergeschwind-igkeit bewegen, wobei sie zwei brennende Rennspuren hinterlässt. Wenn sie sich über kurze Distanzen teleportiert, verschwindet sie in einer Feuerwolke und etwas Asche rieselt zu Boden, wo sie sich zuvor befand. Sämtliche ihrer Körperflüssigkeiten sind durch Lava ersetzt, was sie oft in Verlegenheit bringt.

Name: Tomasino Orestes
Geburtsdatum: 11.11.2008
Größe: variabel
Gewicht: variabel
Nationalität: Mexikaner
Mutantenstatus: Delta
Tomasino hat noch immer nicht die amerikanische Staatsbürgerschaft, obwohl er seit drei Jahren hier lebt. Er hat mehrere. Der junge Mexikaner stellt einen der schlimmsten Stereoty-pen seines Volkes dar: Einen mexikanischen Mutanten-Trickbetrüger, der seine Kräfte nutzt, um hart arbeitenden Amerikanern das Geld aus der Tasche zu ziehen. Die Jagd nach ihm dau-erte mehrere Jahre und letztendlich war es nur das Glück der Polizisten, das ihn hinter Gitter brachte. Er bezahlte gerade mit einem Scheck, als sein Opfer hereinkam. Bevor er fliehen konnte, reagierte ein anwesender Polizist und nahm beide fest, woraufhin sie in Untersuchungshaft wanderten. Es brauchte einen DNS-Test, um ihn zu überführen. Doch zu diesem Zeitpunkt hatte Ulysses bereits gewonnen und das CSLI setzte sich für ihn ein. Interessiert schloss er sich an, als ihm Mit- gliedschaft angeboten wurde. Vielleicht kann diese Institution ihm helfen, sein natürliches Aussehen wiederzuerlangen, das er in der Zwischenzeit verloren hat.
Tomasino ist ein Mimikry Spezialist. Will er jemanden kopieren, „scannt“ er diese Person und eignet sich unterbewusst wichtige Manierismen und Eckdaten genauso an wie auch das Aus-sehen, Gewicht und sogar Retinamuster und Fingerabdrücke dieser Person. Mit dieser Kraft kann er sogar elektronische Mutantenscanner täuschen.

Name: Asuka Himachi
Geburtsdatum: 22.02.2009
Größe: 1.42 m
Gewicht: 31 kg
Nationalität: Amerikanerin (Japanischer Abstammung)
Mutantenstatus: Beta
Auska Umachi ist eine beispiellose Gedankenleserin und genau das brachte sie einerseits aus dem Transporter zum Konzentrationslager und andererseits in große Schwierigkeiten als Lieblings-spielzeug eines Gangsterbosses. Er hielt sie buchstäblich an einer Leine und ließ die äußerst zierliche Asiatin die Gedanken von jedem lesen, mit dem er geschäftlich verkehrte. Nach der Auflösung seines Gangsterrings wurde Asuka „beschlagnahmt“ und landete dank Donnys Organisa-tionsgenie auf Umwegen im CSLI. Nicht, dass dabei eine Menge Bargeld und einige „verlorene“ Akten eine Rolle gespielt hätten.
Asuka ist eine Telepathin die nur die Gedanken anderer lesen kann, aber das meisterhaft. Zwar kann sie keine Befehle erteilen wie andere Vertreter ihrer Zunft, aber normalerweise sind selbst die stärksten Schutzvorrichtungen nicht stark genug, um sie davon abzuhalten die Gedanken eines Ziels zu lesen.

Name: Noodles
Geburtsdatum: Unbekannt
Größe: ca. 1m
Gewicht: unbekannt
Nationalität: Amerikanerin (Japanischer Abstammung) (geschätzt)
Mutantenstatus: Beta (geschätzt)
Noodles ist die enigmatischste Figur in der neuen Klasse und keiner kann sich allzu genau daran erinnern, wie sie ans Institut kam. Sie war einfach plötzlich da, ähnlich wie Lockheed, und verständigte sich nur mit einem hochtonigen „Noodles“. Sehr zur Verwirrung vieler Studenten sieht sie noch dazu aus wie eine gezeichnete, etwa 1m große Chibi-Manga-Figur, die einen in Japan beliebten Katzenhut und einen braun-gelb gestreiften Pulli trägt. Ein paar Studenten, vor allem Antwon, halten sie dennoch für ziemlich cool, trotz oder gerade vor allem wegen ihrer unübersehbaren Merkwürdigkeit.
Bisher demonstrierte Noodles nur die Fähigkeiten zur Schallmanipulation, durch Wände zu gehen und eventuell zu Supergeschwindigkeit, obwohl letzteres immer noch heiß diskutiert wird. Ob ihre exklusive Ernährung aus Asia-Fertig-Nudeln genetisch bedingt ist oder einfach nur ein weiterer Spleen, wird ebenfalls debattiert.

Name: Enrico Gustavo
Geburtsdatum: 19.09.2008
Größe: 1.70 m
Gewicht: 60 kg
Nationalität: Amerikaner (Mexikanischer Abstammung)
Mutantenstatus: Delta
Enrico ist Amerikaner, weil er in den USA geboren wurde. Seine Eltern waren illegale Einwanderer und schufteten hart, nur für den Mindestlohn. Dummerweise beherrschte sein Vater nur sehr ge- brochen Englisch und seine Mutter gar nicht. Deshalb war es für ihn nötig, so schnell wie mög- lich Englisch zu lernen und er meisterte es mit Bravour. Wann sich seine Mu-tation das erste mal zeigte, ist unklar. Zu dem Zeitpunkt als er und seine Familie festgenom-men wurden, beherrschte er jedoch etwa ein Dutzend Sprachen, darunter flüssig Kantonesisch und Mandarin in Wort und Schrift. Das CSLI Institut bot ihm plötzlich an, seinen Eltern eine Staatsbürgerschaft zu besor- gen, wenn er dort die Schule besuchte. Lächelnd nahm der Multilinguist an.
Enrico braucht eine Sprache nur 10 Sekunden zu hören oder 30 Sekunden zu lesen und beherrscht sie anschließend perfekt, ganz egal wie komplex sie ist. Danach weiß er sogar mehr über diese Sprache als ein Linguistik-Professor mit 40 Jahren Praxis.

Name: Richard Paul Fillmore
Geburtsdatum: 24.06.2009
Größe: 1.60 m
Gewicht: 500 g
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Gamma
Man könnte sagen, dass der ständig einen luftdichten Ganzgummianzug tragende Richard aufgrund von politischem Druck den Donny ausübte am CSLI ist. Er ist der jüngste Sohn einer alten Freund- in von Donnys Mutter. Seit dem Ende der Verfolgungen besuchte Donny seine frühere Nachbarin von Zeit zu Zeit und war Gott sei Dank zur Stelle, als Richards Mutantenkräfte ansprangen. Donny kannte den autistischen Jungen und hatte bereits eine Beziehung zu ihm aufgebaut, hatte sich sogar früher mehrmals um ich gekümmert und sah es selbstverständlich nicht gerne, dass er sich buchstäblich in Luft auflöste. Geistesgegenwärtig packte er ihn luftdicht in Cellophan ein. Anschließend überredete er Richards Mutter, ihn ans Institut zu schicken, wo man sich umstandsgerecht um Kinder mit „besonderen Bedürfnissen“ wie ihn kümmern könnte.
Richard ist komplett in einen gasförmigen Zustand übergegangen. Ein Loch in dem Anzug kann theoretisch seinen Tod bedeuten, da er keinen Eigenzusammenhalt hat. Das non-toxische Gas regeneriert sich zwar, aber nicht schnell genug, um raschen Verlust zu kompensieren. Er ist immun gegen sämtliche Umwelteinflüsse und braucht nicht zu atmen. Wie alle Autisten ist Richard zudem hochintelligent.

Name: Everett Xavier Thomas
Geburtsdatum: 26.08.2008
Größe: 1.71 m
Gewicht: 69 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Beta
Der farbige Everett wuchs in einer ländlichen Gemeinde in Alabama auf, wo er der einzige Mutant war. Da es aber eben keine anderen Mutanten gab und Kontrollen auf das X-Gen in Schulen durchgeführt wurden, war der in Heimunterricht geschulte Everett sicher. Seine Mutantenkräfte zeigten sich erst bei einem Familienausflug in Alabamas Hauptstadt Montgomery, als er versehent- lich während einer Mutantenparade zwei Wochen nach Ulysses’ Wahlsieg die Kräfte eines darstel-lenden Pyromanipulators annahm. Es gab keine Personenschäden, aber der Sachschaden war enorm. Was jedoch sehr viel schlimmer war, war dass Everett von seiner Familie verstoßen wurde. Beein-druckt von seinen Kräften spürte das CSLI ihn anhand von Zeitungsmeldungen auf und bot ihm an, in die Schule einzutreten. Da er nicht wusste, was er sonst tun sollte, nahm der geknickte Everett an.
Everett kann sich bewusst dazu entscheiden, das Kräfteset eines Mutanten zu kopieren. Er kann jedoch nur dann ein Kräfteset aneignen wenn dieser Mutant im Umkreis von einigen Metern um ihn herum vorher eine seiner Kräfte angewendet hat, muss sämtliche Kräfte und Schwächen übernehmen und kann nie mehr als ein Kräfteset gleichzeitig haben. So wie es aussieht, kann er ein Kräfte- set eine Stunde lang speichern.

Name: Redmond Montgomery Erikson
Geburtsdatum: 15.07.2008
Größe: 1.62 m
Gewicht: 58 kg
Nationalität: Amerikaner
Mutantenstatus: Beta
Seit frühester Zeit hat Redmond ein Talent für Multitasking. Weit weg davon, ein Landei zu sein wie man es von jemandem aus Iowa normalerweise erwartet, war er in der High School von Des- Moines früh in den verschiedensten Unterausschüssen beschäftigt. Schulballkomitee, Schülerparla- ment, Wohltätigkeitsausschuss, Booster Club, Sportclubs, Schülerzeitung und ein paar andere. Es schien ihm nie sonderlich viel Mühe zu bereiten und einigermaßen beliebt war er auch, da er immer auf dem neuesten Trend-Stand war. Viele witzelten, er sei überall gleichzeitig. Trotzdem war die Überraschung entsprechend groß, als er in die Redaktion der Schülerzeitung kam, während er gerade in Sichtweite mit ein paar Leuten Körbe auf dem Basketballfeld warf. Dennoch war nie- mand überraschter als Red selbst. Es brauchte einige psycho-logische Betreuung, um ihn wieder zu beruhigen. Noch einmal länger dauerte es, bis er fähig war, sein Double wieder in sich zurück zu absorbieren. Ein Informant des Mutantenun-tergrundes machte das CSLI auf Red aufmerksam, worauf- hin Red die Schule besuchte, um zu lernen mit seiner Kraft umzugehen.
Red kann Doubles von sich selbst erschaffen. Diese selbstständigen Doubles werden von einem Art passiven Gruppenbewusstsein zusammengehalten, das die Wünsche Reds in ihren Geist übermittelt, obwohl es keinen Leitkörper per se gibt. Jeder Körper handelt für sich, um den Auftrag zu erfüllen. Solange ein Körper überlebt, überlebt Red und kann sich normal erholen. Zwar sind alle Körper gleichwertig zum Original in körperlicher und geistiger Hinsicht, aber Reds Lebenskraft verteilt sich gleichmäßig auf alle was es umso einfacher macht, ein Double zu töten, je mehr es davon gibt.

Name: Katy Oxford
Geburtsdatum: 01.04.2007
Größe: 1.63 m
Gewicht: 52 kg
Nationalität: Amerikanerin
Mutantenstatus: Alpha
Katy wurde von ihrem großen Bruder John Oxford ans Institut gebracht, um sie vor dem neuen Freund ihrer Mutter, einem Mutant Response Division Polizisten, zu schützen und sie von der unfähigen Mutter zu distanzieren. In der alten Klasse fand sie aufgrund des Altersunterschieds und der durch verschiedene Katastrophen verursachte Hektik nicht viel Kontakt, aber das wird sich in der neuen Klasse wohl geben.
Bisher zeigte Katy nur die Befähigung, unter hoher Temperatur stehendes blaues Plasma zu gener-ieren, aber ihr zweiter Mutationssprung steht kurz bevor und es ist fast sicher, dass sie wei- tere Kräfte entwickeln wird.

Name: Cristobal Santiago
Geburtsdatum: 14.05.2004
Größe: 1.86 m
Gewicht: 85 kg
Nationalität: Haitianer
Mutantenstatus: Alpha
Da es bisher war nicht möglich war, Cristobal in die alte Klasse zu integrieren, damit er seinen Abschluss machen konnte, wurde er in die neue Klasse aufgenommen. Es gibt immer noch Bedenken in bezug auf ihn, da er monatelang in einem Gladiatorenring gekämpft hatte, in dem er verschiedene andere Mutanten getötet hatte. Noch dazu ist er eine ehemaliger Kick-Abhängiger, der deutlich älter als der Rest der neuen Klasse ist.
An Cristobals Mutantenkräften hat sich seit dem Absetzen von Kick nichts geändert. Extreme Steigerung aller körperlichen Attributen, starke Körperrüstung und moderate Psischilde. Es ist ebenfalls möglich, dass er bald noch Fähigkeit zur Energie-Absorption entwickelt.

Name: Molly Hayes
Geburtsdatum: 22.09.2011
Größe: 1.45 m
Gewicht: 38 kg
Nationalität: Amerikanerin
Mutantenstatus: Alpha (wahrscheinlich)
Molly gehörte zwar zur alten Klasse, war damals aber noch nicht alt genug, um einen Abschluss zu machen. Zwar wird sie in der neuen Klasse immer noch die Jüngste sein, kann jedoch eine vorgezo- gene Schullaufbahn absolvieren, um am Ende einen High School Abschluss zu erhalten. Donny hält sie aufgrund der Erfahrungen, die sie bereits gemacht hat für reif genug.
Mollys Kräfte haben sich nicht verändert, sie kann weiterhin für kurze Zeiträume unglaubliche Körperkraft nutzen. Ihr zweiter Mutationssprung steht unmittelbar bevor und es wird mit Neugier erwartet, welche anderen Kräfte sie bekommen wird.

Neue Klasse

New X-Men 2019 Basti